27. Mai, Etappe von Serignac-sur-Garonne nach Meilhan-sur-Garonne

Gefahrene Kilometer: 62,49

Der Aufbruch nach ein paar Tagen Pause erfolgte recht spät, nämlich erst  um 11.30. Irgendwie kam ich heute früh nicht so recht in Gänge. Nach frischen 7 Grad morgens, hatte die Sonne Mittags schon deutlich an Kraft gewonnen. Zum ersten Mal, seit ich in Ventenac-en-Minervois gestartet war, konnte ich in Radlershorts und T-Shirt fahren.

Die Strecke heute sollte über Saint-Laurent, Aiguillon, Tonneins und Marmande zum Camping au jardin in Meihlan-sur-Garonne laufen. Ich kannte diesen günstigen, ruhigen und schönen Zeltplatz von meiner Radwandertour 2018.

27. Mai, Etappe von Serignac-sur-Garonne nach Meilhan-sur-Garonne

Der Radweg ist an sich schön zu fahren, aber mit dem dünnen Rennradreifen auf dem Hinterrad wurde jede Baumwurzel, Bodenwelle und jedes Schlagloch zu einer echten Herausforderung. Ich fuhr also langsamer als sonst. Leider hat die Garage in Serignac-sur-Garonne keine normalen 28“ Reifen gehabt. Erst in Langon habe ich wieder die Möglichkeit, einen Intersport oder Baumarkt anzufahren.

Glücklicherweise hielt der Reifen bis zum Etappenziel! Jetzt muss er morgen noch mal 28 Kilometer bis nach Langon durchhalten. Um 16.30 erreichte ich den Campingplatz, checkte ein und baute mein Zelt auf. Das Mobilfunknetz ist hier sehr gut, da kann ich heute Abend noch etwas arbeiten und auch den Blog aktualisieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.