15. Juni, Etappe von Marennes nach Rocheford

Nach 4 Tagen Pause, die ich zum Arbeiten am aktuellen Manuskript verwendet habe, brach ich heute um 10.15 auf. Da war es in der Sonne schon unangenehm heiß und das am Vormittag. Die Etappe nach Rocheford verlief auf dem ersten Teilstück durch die Marais von Marennes, ein großes Vogelschutzgebiet. Hier kann man Störche, Reiher, Enten, Bläßhühner und andere Wasservögel beobachten. Leider war keiner der gefiederten Freunde so nett und posierte für meine Kamera!

15. Juni, Etappe von Marennes nach Rocheford

Zwischendurch, kurz. bevor der Radwanderweg an den Kanal de Charente führte, gab es ein Stück des Weges, der neu augeschottert und gewalzt wurde. Da konnte man natürlich nicht mehr fahren, ich wich also auf den breiten und glücklicherweise gemähten Randstreifen aus.

Einen jungen Kautz fotografierte ich, der am Rand des Weges im Gras hockte, offensichtlich verletzt. Ein Paar, welches mit einem Tandemfahrrad die Gegenrichtung befuhr, sagten mir, dass sie, sobald sie in Marennes angekommen wären, jemanden benachrichtigen würden, der sich um den armen Vogel kümmern könnte.

Ab Bellevue spendeten Bäume am Radwanderweg dann Gott sei Dank mehr Schatten, denn es wurde heißer und heißer. Ich musste viele kleinere Pausen einlegen, wollte ich keinen Hitzschlag erleiden! Leider radelte ich ab Carabiot wieder durch offenes Gelände, aber jetzt hatte ich nur noch 10 Kilometer bis zum Campingplatz am Rande von Rocheford. Ihn erreichte ich um 16.30. Zwar stand auf dem Schild am Eingang :Complet, was hieß, dass der Campingplatz voll war, doch für Radwanderer war noch Platz. Mit 7,33 € eine sehr günstige Übernachtung.

Nach einer kalten Dusche ging es mir besser, und nachdem ich 3 Liter Wasser getrunken hatte, verschwanden auch die Kopfschmerzen. Morgen wird die Strecke länger )etwa 50 Kilometer, je nachdem, wo ich campiere) und ab Donnerstag sind schwere Gewitter gemeldet. Da soll es dann auch etwas abkühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.