07. Juli, Etappe von Bourgenay nach Les Sables-d’Olonne

In der Frühe kam ein kräftiger Schauer herunter, aber danach kam die Sonne heraus und es wurde sogar so warm, dass ich heute mal wieder in Radlershorts fahren konnte. Geplant hatte ich den Start um 9.00, da die Strecke heute etwas länger werden würde und auch reichlich hügelig. Als ich jedoch den Anhänger inspizierte, stellte ich fest, dass der rechte Reifen erneut platt war. So langsam gab mir das Ding echte Rätsel auf. Das Flicken des Schlauchs war schnell erledigt, dennoch kostete es mich eine halbe Stunde.

Der erste Teil der Strecke verlief unterhalb von Talmont-Saint-Hilaire und führte durch die Marais an die Küste. Der Atlantik zeigte sich tiefblau, gesprenkelt mit Segelbooten. Der kräftige Wind sorgte für Schaumkronen auf den Wellen und das Wasser brach sich an den Felsen. Ich werde es wohl nie müde werden, das Meer – egal ob Atlantik oder Mittelmeer – zu betrachten. Die Schreie der Möwen, der Geruch nach Fisch und Tang … Ich liebe das einfach.

Durch Les Sables-d’Olonne war es nicht so schön zu fahren, trotzdem der Radweg separat von der Fahrbahn verlief, denn viele Autofahrer betrachteten ihn als Parkplatz oder mussten unbedingt auf Engpässen überholen. Ich war deswegen froh, die Stadt hinter mir zu lassen und dem Radwanderweg durch Wald, Marais und Dünen zu folgen. es gab viel Gegenverkehr – die meisten Radwanderer fahren in den Süden – und gelegentlich musste ich bremsen oder ausweichen, weil ein Radfahrer oder eine Radfahrerin viel zu schnell fuhr. Einmal wäre mir fast jemand frontal reingerauscht, weil er – anstatt auf den Weg – auf sein Smartphone starrte. Hab ihn in drei Sprachen verflucht, aber ich denke, er hat es verstanden.

07. Juli, Etappe von Bourgenay nach Les Sables-d'Olonne
« von 2 »

Mit einigen, auch mal längeren, Pausen fuhr ich die knapp 48 Kilometer in einer – gemessen an meiner Kondition, dem Asthma und dem Gewicht von Anhänger und Gepäck – in einer recht passablen Zeit von sieben Stunden. Ich erreichte den Campingplatz um 16.38. Morgen habe ich eine kürzere, aber auch wieder hügelige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.