Abstecher mit dem Rad nach Le Havre

Vorrangig fuhr ich nach Le Havre, um für eine Kundin ein Designprojekt abzuschließen, da es dort ein Cybercafé gab. Das gab mir auch Gelegenheit, diese Stadt einmal zu besichtigen.

Leider spielte das Wetter nicht mit. Es blieb den ganzen Tag bewölkt, sodass ich nur wenige Fotos knipste. Zudem war der Radwanderwege ab der Pont du Normandie nur anfangs abgesichert gegen die stark befahrene Straße, der größere Teil verlief direkt an ihr entlang. Es gab nicht mal einen Seitenstreifen. Mit dem Schwerlastverkehr, der da an mir vorbei rauschte, richtig gefährlich. Auch fuhr ich erst einmal etliche Kilometer durch Industrie-und Gewerbegebiete, bevor ich die Stadt selbst zu sehen bekam. Wegen des doch länger als geplanten Aufenthalts im Cybercafé blieb mir dann leider keine Zeit mehr, noch ausgiebig in Le Havre herum zu bummeln. Immerhin betrug die Strecke von Honfleur aus hin und zurück 48 Kilometer!

Fazit: Bei der nächsten Gelegenheit Le Havre per Bus besuchen.

Abstecher mit dem Rad nach Le Havre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.