10. April 2022, Etappe von Dampierre-sur-Loire nach Rigny-Ussé

Die Nacht verlief ruhig, aber morgens war es noch mal so richtig kalt mit -1 Grad! Ich ließ mir also Zeit mit meinem Kaffee, packte dann zusammen und brach um 10:00 auf. Das heutige Etappenziel sollte entweder Rigny-Ussé oder Villandry sein, je nachdem wo ich einen guten Platz zum Zelten finden würde.

Der erste Abschnitt führte nach Candes-Saint-Martin und durch eine der faszinierendsten Sehenswürdigkeiten: Die troglodytischen Stätten. In diesen teils noch sehr gut erhaltenen Gewölben aus Sandstein haben früher tatsächlich Menschen unterirdisch gelebt! Spannend, da durchzufahren. Natürlich gab es auch reichlich Steigungen, wie auch anschließend auf dem Abschnitt durch die Weinberge. Ich kam also eher langsam voran. Zudem war Radwanderweg nicht durchgängig asphaltiert. Schotter, Schlaglöcher und Bodenwellen waren eher die Regel als die Ausnahme.

10. April 2022 Teil 1

Vor Turquant nahm ich die Hauptroute weiter nach Candes-Saint-Martin. Hier wurde die Strecke zwar flach und verlief ein Stück an der La Vienne entlang, bevor es über eine Brücke zurück an die Loire ging, war aber in noch schlimmeren Zustand. Das rächte sich schnell, denn als ich vor Savigny-en-Veron auf einen Picknickplatz für eine Pause fuhr, bemerkte ich nach einer Weile, dass der Hinterreifen platt war. Ich wechselte den Schlauch aus und sah, dass der Reifen selbst schon ziemlich abgefahren war. Da ein neuer Reifen finanziell derzeit nicht in Frage kommt, hoffte ich einfach, dass er noch eine Weile hielt. Bitte bis zum 29. April, denn dann erst kommen die Tantiemen von meinem letzten Buch aufs Konto!

10. April 2022 Teil 2

Er hielt natürlich nicht. Etwa 9 Kilometer weiter erneut: Platt. Da es nicht mehr weit zum anvisierten Picknickplatz war – etwa 6 Kilometer – reparierte ich nichts, sondern schob das Fahrrad bis dahin. Ich baute das Gepäck ab, flickte den Schlauch und schob das Antipannenband wieder zwischen Schlauch und Reifen. Jetzt kann ich wirklich nur hoffen, dass das hilft. Morgen soll es bis Tour gehen und am Dienstag nach Amboise auf den Campingplatz. Leider ist Regen ab Dienstag für drei Tage vorhergesagt, der Frühling schaut nur morgen mal vorbei mit angekündigten 23 Grad! Heute war es zwar schön sonnig, aber der Südostwind war ganz schön frisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.