29. Juli 2022, Etappe von Grube bis Ivendorf

Meine Nachbarn schliefen noch, als ich mich fertig machte für die heutige Etappe. Ich wollte die Strecke mit längeren Pausen fahren, da mich erneut einige Steigungen erwarteten. Mit fast 60 Kilometern war diese Etappe auch länger als die vorherigen, obwohl ich mir mit Komoot eine kürzere Strecke gesucht hatte. Natürlich wäre die ostseeroute die schönere gewesen, aber eben zu lang und zudem bis Grömitz geschottert.

In Grube selbst legte ich eine Frühstückspause ein, dann folgte ich der Mönchsroute weiter, die mich bis Grömitz an die Küste führte. Hier wechselte ich auf den Radweg nach Travemünde, der zu großen Teilen an der 501 entlangführte. Zwischendurch gab es einen Platten zu flicken, Der rechte Reifen am Anhänger hatte den Schotter am Vortag nicht gut verkraftet.

Vor Travemünde traf ich auf den Ostseeküstenradweg, der per Fähre nach Priwall weiterlief und anschließend nach Wismar an der Küste führte. Ich blieb auf meiner Route und gelangte bald nach Ivendorf. Der Campingplatz lag fast direkt am Radweg und war – wie ich schnell feststellte – komplett belegt. Daher durften Radwanderer nur eine Nacht bleiben, was meinen Plan von einem Tag Pause über den Haufen warf. Ich fand noch einen guten Platz, sogar mit Strom. Auf der nebenan gelegenen großen Zeltwiese hatte sich allerdings eine große Gruppe Jugendlicher niedergelassen, die recht laut waren. Gegen Abend schien es so, als würden sie die Regeln zur Nachtruhe respektieren, doch mitten in der Nacht – etwa so gegen 3 Uhr – plärrte mit einem Mal Musik los, irgendwelche Ballermanhits oder so. Die Jugendlichen sangen lautstark mit, rannten zwischen den Zelten hindurch und führten sich auf, als wären sie die einzigen Gäste auf dem Platz. Das ging bis in den frühen Morgen hinein, erst um 6 Uhr kehrte endlich wieder Ruhe ein, aber natürlich hatte ich kaum ein Auge zugetan und war entsprechend müde, als ich nach einem schnellen Kaffee reisefertig machte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.