02. November 2022, Etappe von Fourbanne nach Ranchot

Heute brach ich bereits um 08:00 auf, denn diese Etappe war mit 68 Kilometern deutlich länger. Zumal ich in Besançon das Einkaufen nachholen wollte. Auf dem nächsten Campingplatz gab es die Möglichkeit, Wäsche zu waschen, daher fuhr ich keinen Waschsalon an. Nach 27 Kilometern und sonnigem Wetter erreichte ich Besançon du fuhr in die Altstadt, um erst mal zu frühstücken. Für eine Besichtigung blieb keine Zeit, aber ich hatte mir diese Stadt bereits im April 2018 angeschaut.

Um 12:15 radelte ich wieder los und zurück zum Eurovelo 6. Der Radfernweg folgt größtenteils dem Fluss Doubs mit seinen Windungen oder dem Rhone-Kanal. Die Strecke war schön zu fahren und flach. Steigungen hatte ich gestern mehr gehabt.

In Fraisans war der Radweg gesperrt, die Umleitung führte über die Straße nach Ranchot und zum Campingplatz. Ich buchte für 2 Nächte und wollte den Wetterbericht für Freitag erst einmal abwarten. Wie schon auf dem Platz zuvor war die Zeltwiese auch hier mehr Matsch als Wiese und es sollte weiterhin ergiebig regnen. Die nächste Etappe soll dann über Dole nach Saint-Jean-de-Losne gehen, wo noch ein Campingplatz ganzjährig geöffnet hat. Bis zum nächsten Zeltplatz in Bourbon-Lancy campiere ich dann wild. Dürften etwa 4 Tagesetappen sein, je nach Wetter und Übernachtungsmöglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert